Wei-ETech L85 A2 Vollmetall AWSS Open-Bolt Gas-Blow-Back 6mm BB

Wei-ETech L85 A2 Vollmetall AWSS Open-Bolt Gas-Blow-Back 6mm BB

Bestell-Nr.: 43723

Kundenmeinung (2) lesen / bewerten

4.5 2

398,00 €

398,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • 100% Datenschutz
  • Sichere Zahlungsmethoden
  • Neutraler Versandkarton
Wei-ETech L85 A2 Vollmetall AWSS Open-Bolt Gas-Blow-Back 6mm BB
Wei-ETech L85 A2 Vollmetall AWSS Open-Bolt Gas-Blow-Back 6mm BB
Wei-ETech L85 A2 Vollmetall AWSS Open-Bolt Gas-Blow-Back 6mm BB
Wei-ETech L85 A2 Vollmetall AWSS Open-Bolt Gas-Blow-Back 6mm BB
Wei-ETech L85 A2 Vollmetall AWSS Open-Bolt Gas-Blow-Back 6mm BB

Wei-ETech L85 A2 Vollmetall AWSS Open-Bolt Gas-Blow-Back 6mm BB

AWSS Open-Bolt Version - CO2 Ready!
Auch diese detailliert nachgebildete Airsoftreplika im Kaliber 6mm BB von Wei-ETech kommt mit dem neuen GBB System, das mit einem offenem Verschluss (Open-Bolt) arbeitet. Natürlich ist auch das L85 mit dem neuesten AWSS System ausgestattet und deshalb bereits ab Werk CO2 Ready. Es können deshalb auch ohne Probleme CO2 Magazine verwendet werden. Das Original Sturmgewehr ist auch häufig unter dem Namen SA80 (Small Arms for the 80s) bekannt und wird beim Militär in Großbritannien seit Anfang der 80er Jahre bis heute eingesetzt.
Wie auch die WE M4/ M16 Serie, basiert das L85 A2 auf dem Wei-ETech Gas-Blow-Back System. Das System wurde in den späten 90ern von Escort erfunden und seit 2008 von Wei-ETech wieder weiterentwickelt. Durch die vielen Metallteile besitzt das L85 A2 einen satten Rückschlag und einen originalgetreuen "Metallenen" Sound beim Schießen. Ein Schusserlebnis das jeden Schützen begeistern wird! Aufgrund des starken BlowBack Mechanismus sollte das Gewehr deshalb beim Schießen fest im Anschlag gehalten werden damit es nicht zum verwackeln kommt.

Die detallierte Nachfertigung kommt an der Vorderseite mit einem gedrehten L85 A2 Stahl Flash-Hider der auf einem einteiligen Aluminium Außenlauf aufgeschraubt wurde. Das typische L85 Aluminium Frontvisier ist wie beim Original höhenverstellbar und kann durch das Lösen einer Schraube abgenommen werden (z.B. bei der Verwendung eines Susat Zielgerätes). Über der fest sitzenden Metallkonstruktion befindet sich der Nylonfiber Handguard im "A2" Design. Dieser kann durch das Drücken eines Druckknopfes abgenommen werden. Der Handguard besitzt eine leicht angeraute Oberfläche mit originalgetreuer Färbung .
Das Hauptgehäuse ist, wie beim Original, besonders genau aus geprägtem Stahlblech hergestellt und wurde matt schwarz eloxiert. Dank der präzisen Fertigungstechnik sitzen beide Gehäusehälften sauber und spielfrei aufeinander. Über dem Hauptgehäuse ist der massive Aluminium Tragegriff mit integriertem Visier montiert. Das Visier besitzt zwei Absehen und kann je nach belieben abgenommen werden. Wird der Tragegriff durch das lösen von 3 Schrauben abgenommen, kann auf der am Gehäuse angebrachten Schiene ein Susat Zielgerät montiert werden (separat erhältlich). Unter dem Gehäuse befindet sich der originalgetreue Griff aus Nylonfiber. Das Griffstück besitzt im innern einen Hohlraum, indem z.B. eine kleines Multitool untergebracht werden kann.
Hinten besitzt das L85 eine weiche Gummi-Schaftkappe wodurch das Gewehr sehr gut im Anschlag gehalten werden kann. Auch die aus Nylonfiber hergestellte Wangenauflage trägt hier dazu bei.
 
Durch die 1/1 Abmessungen z.B. beim Magazin, Griffstück, Außenlauf, Schaft,... bekommt man hier ein Gewehr das originalgetreuer nicht sein kann. Das natürlich ebenfalls vorhandene sowie einstellbare Hop-Up System befindet sich direkt am hinteren Ende des Innenlaufes.

Aufgrund des authentischen Gas-Blow-Back Systems, bei dem sich der Bolt wie bei der echten L85 A2 nach vorne und hinten bewegt, sind auch hier alle Hebel und Drückknöpfe voll funktionsfähig (bis auf den Verschlussfanghebel).

  • Spannhebel: muss vor dem Schießen erst komplett gezogen werden

  • Verschlussfanghebel: als Verschlussfanghebel dient der links angebrachte viereckige Block, dieser hält den Verschluss bei leerem Magazin hinten, muss nach dem einlegen eines neuen Magazins nach unten gedrückt werden - um weiter schießen zu können

  • Feuerwahlhebel: keine Funktion, da in Deutschland nur die halbautomatische Funktion laut Gesetzgebung zugelassen ist

Für Reenactor ist vor allem auch die Magazinkapazität interessant. Exakt wie beim "echten" L85 besitzt auch der WE Nachbau ein M4-Type Magazin mit einer Kapazität von 30 Schuss. Vor allem Mil-Sim Spieler finden hier bis jetzt keine Alternative.

Das beste Schuss- und Rückschlagergebnis erzielten wir mit "Green Gas" . Um eine lange Dichtheit des Magazins zu gewährleisten sollte die Ventile häufiger mit Silikon-Öl behandelt werden.

Die Wei-ETech L85 A2 basiert auf der Wei-ETech GBB Plattform, deshalb können hier keine Teile der Western Arms Serie verwendet werden.

Achtung: Es können hier nur Wei-ETech Magazine für "Open-Bolt" Systeme verwendet werden! Die "normalen" Wei-ETech Magazine passen hier nicht.

Lieferumfang:

  • Wei-ETech L85 A2 AWSS Open-Bolt Version CO2 Ready GBB schwarz / oliv 
  • Softairgas-Magazin Open-Bolt 30 Schuss dunkelgrau
  • Speedloader

Details:

  • Farbe: schwarz / oliv
  • Kaliber: 6 mm BB (0,25g - 0,28g empfohlen)
  • System: Gas-Blow-Back, Einzelschuss
  • Material: Stahl / Aluminium / Nylonfiber
  • Länge: ca. 795 mm 
  • Gesamtgewicht: ca. 4.040 g
  • Maßstab: 1/1
  • Energie: max. 1,6 Joule
  • Hersteller: Wei-ETech

Wichtige waffenrechtliche Informationen: Artikel frei ab 18 Jahren - Dieser Artikel kann nur versendet werden, wenn Sie uns einen Altersnachweis zusenden, sofern uns dieser noch nicht vorliegt. (bitte den Link: "Altersnachweis" für genaue Infos anklicken)

Hinweis: Richtiger Umgang mit Druckluft-, Federdruckwaffen und CO2-Waffen


 

 
 

 

Übersicht über die bereits getätigten Bewertungen

Anzahl der Bewertungen:   2 Produkt jetzt bewerten  
Durchschnittliche Bewertung:    4,5    

Sortierung:

"Erwartungen weit übertroffen" 19.10.2012 17:29

Von "Peterhausen"

Erwartungen weit übertroffen Meinem "Vorkommentierer" kann ich , was den Schlitten angeht zustimmen , auch wenn sie bisher nicht klemmte. Zu den "Federabdrücken" des Mechanismus ist auch vorne am Hammer , da , wo das Ventil betätigt wird ein Abdruck. Vom zu hohen Gasverbrauch und Druckverlust bei schnellen Schüssen , wie viele von Wei-etech Modellen behaupten , habe ich nichts gemerkt , ist aber auch meine erste Gas- und auch "teure" Softair. das "offene" Visier empfinde ich als (ex-)Sportschütze als gewöhnungsbedüftig , weil es an Stelle der "normalen" Kimme zwei verschieden große Ringe aufweist . Der Druckpunkt des Abzugs ist ebenfalls nicht auffindbar , es geht überall gleich "schwer" den Abzug zu ziehen. Aber wer will damit schon auf den Schießstand Preisschiessen machen? :P Die Visiereinstellung ist fest justierbar , also kann man sie auch nicht im Eifer des Gefechts verstellen , aber auch nicht einstellen. An die Hop-up einstellung kommt man von aussen schwer dran (nur bei offenem Schlitten) aber der scheint auch nicht notwendig zu sein , wenn man auf 20-30 Meter Personenziele treffen möchte. Sie ist schön anzusehen , liegt gut im Anschlag , und der Rückstoß ist auch für seeeeeeehr dünne Personen nicht unhaltbar , eher zu lasch (meine meinung). Linksaugen müssen etwas aufpassen , sonst möchte der Schlitten zu gerne an die Zähne , und Rechtsaugen müssen umgreifen , und an eben diesen ranzukommen , er befindet sich auf der rechen Seite und wegen dem bullup-Design weiter hinten als bei m16 g36 ak &co. Und mit dem offenstehenbleiben des Schlittens bei leerem Magazin muss man am Magazin einen kleinen "Schieber" zum Kugelauslass hinschieben , bis ein "Pinöpel" hinter dem Schieber hochkommt , im leeren Zustand Wow , ich sollte die japanische Bedienungsanleitung umschreiben :P Aso , für Leute , die auf einen schnellen und illegalen Vollautomatik umbau hoffen : Es gibt bisher keine Teile dafür Es ist schwer überhaupt rauszufinden , wo die Sicherung ist es ist kompliziert den abzugsmechanismus auszubauen und als letztes : ES IST ILLEGAL , ALSO LASST ES ! mfg drache
5

Meinem "Vorkommentierer" kann ich , was den Schlitten angeht zustimmen , auch wenn sie bisher nicht klemmte. Zu den "Federabdrücken" des Mechanismus ist auch vorne am Hammer , da , wo das Ventil betätigt wird ein Abdruck. Vom zu hohen Gasverbrauch und Druckverlust bei schnellen Schüssen , wie viele von Wei-etech Modellen behaupten , habe ich nichts gemerkt , ist aber auch meine erste Gas- und auch "teure" Softair. das "offene" Visier empfinde ich als (ex-)Sportschütze als gewöhnungsbedüftig , weil es an Stelle der "normalen" Kimme zwei verschieden große Ringe aufweist . Der Druckpunkt des Abzugs ist ebenfalls nicht auffindbar , es geht überall gleich "schwer" den Abzug zu ziehen. Aber wer will damit schon auf den Schießstand Preisschiessen machen? :P Die Visiereinstellung ist fest justierbar , also kann man sie auch nicht im Eifer des Gefechts verstellen , aber auch nicht einstellen. An die Hop-up einstellung kommt man von aussen schwer dran (nur bei offenem Schlitten) aber der scheint auch nicht notwendig zu sein , wenn man auf 20-30 Meter Personenziele treffen möchte. Sie ist schön anzusehen , liegt gut im Anschlag , und der Rückstoß ist auch für seeeeeeehr dünne Personen nicht unhaltbar , eher zu lasch (meine meinung). Linksaugen müssen etwas aufpassen , sonst möchte der Schlitten zu gerne an die Zähne , und Rechtsaugen müssen umgreifen , und an eben diesen ranzukommen , er befindet sich auf der rechen Seite und wegen dem bullup-Design weiter hinten als bei m16 g36 ak &co. Und mit dem offenstehenbleiben des Schlittens bei leerem Magazin muss man am Magazin einen kleinen "Schieber" zum Kugelauslass hinschieben , bis ein "Pinöpel" hinter dem Schieber hochkommt , im leeren Zustand Wow , ich sollte die japanische Bedienungsanleitung umschreiben :P Aso , für Leute , die auf einen schnellen und illegalen Vollautomatik umbau hoffen : Es gibt bisher keine Teile dafür Es ist schwer überhaupt rauszufinden , wo die Sicherung ist es ist kompliziert den abzugsmechanismus auszubauen und als letztes : ES IST ILLEGAL , ALSO LASST ES ! mfg drache

"WE L85" 27.3.2012 13:47

Von "Bill Gates"

WE L85 An sich eine Klasse Waffe. Super genau und super stark. ABER: Da der Schlitten nicht gerade beanspruchungsgerecht ausgelegt ist, wird er von den Federn, welche eigentlich den Blow-Back dämpfen sollen, deformiert und beginnt somit zu klemmen. Dieses Problem lässt sich allerdings durch einen Stahl-Schlitten (Preis: ca. 80€) bzw. eine Feder die vom Schlitten bis zur Fassung reicht beheben. Zusammengefasst, da eigentlich alle Softairs irgendwelche Macken aufweisen und diese Waffen echt Klasse ist, gibt es 4 von 5 Sternen.
4

An sich eine Klasse Waffe. Super genau und super stark. ABER: Da der Schlitten nicht gerade beanspruchungsgerecht ausgelegt ist, wird er von den Federn, welche eigentlich den Blow-Back dämpfen sollen, deformiert und beginnt somit zu klemmen. Dieses Problem lässt sich allerdings durch einen Stahl-Schlitten (Preis: ca. 80€) bzw. eine Feder die vom Schlitten bis zur Fassung reicht beheben. Zusammengefasst, da eigentlich alle Softairs irgendwelche Macken aufweisen und diese Waffen echt Klasse ist, gibt es 4 von 5 Sternen.

Sortierung:

Leider noch kein Video vorhanden!

Kunden kauften auch
Bisher gesehen

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl.Service- & Versandkosten!
Marken/Hersteller bei Airsoft24
Abbey
Ares
AS-24
ASG
Beretta
Classic Army
Colt
DBoys
Deep Fire
G&P
GSG
G&G
Hämmerli
Heckler & Koch
ICS
Inokatsu
King Arms
KJ Works
KSC
MadBull
Tokyo Marui
Marushin
MAX Tactical
Modify
Real Sword
Ruger
Sansei
Sig Sauer
Smith & Wesson
Socom Gear
Speedballs
Star
Tanaka Works
UHC
Umarex
VFC
Walther
Wellfire
- Jetzt den Newsletter abonnieren -

5 Euro* Gutschein & exklusive Angebote

Exklusive Gutschein- und Rabattaktionen

Jetzt direkt 5 Euro* Gutschein sichern

Als Erster über Neuheiten informiert werden

Ihre E-Mail-Adresse:


 

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen
* 50 Euro Mindestbestellwert, nur ein Gutschein pro Bestellung einlösbar

Kontakt: