VFC Socom-L MK16 Mod 0 Gen. III Vollmetall Deluxe-Version S-AEG 6mm BB Dark Earth Tan

VFC Socom-L MK16 Mod 0 Gen. III Vollmetall Deluxe-Version S-AEG 6mm BB Dark Earth Tan

Bestell-Nr.: 41156

Kundenmeinung (2) lesen / bewerten

4.5 2

VFC Socom-L MK16 Mod 0 Gen. III Vollmetall Deluxe-Version S-AEG 6mm BB Dark Earth Tan

Deluxe-Version des VFC Socom-L MK16 Mod 0 S-AEG Airsoftgewehrs mit Waffenkoffer!

Der VFC Airsoftnachbau des belgischen Sturmgewehrs kommt in der 5.56 Light Ausführung und ist maßstabsgetreu nachgebildet. Diese VFC Ausführung kommt in der sogenannten Deluxe-Version mit stabilem Kunststoff-Waffenkoffer. Ausgestattet ist das Gewehr mit einer elektrischen Version 2 Metallgearbox im Reinforced Design. Der Airsoft-Halbautomat schießt im Kaliber 6mm BB und bringt eine Leistung bis zu 1,2 Joule auf den Prüfstand. Das Original MK16 MOD 0 Gewehr wird, neben mehreren Spezialeinheiten der U.S. Army, auch in Frankreich, Belgien, Deutschland und weiteren Ländern eingesetzt.

Das Highlight der VFC Socom-L MK16 Mod 0 in der Deluxe-Version sind, neben dem enthaltenen Koffer, die zwei Lauflängen in der Standard- und CQC- Ausführung. Um die Gesetzlichen Vorschriften zu beachten, haben wir die zweite (kurze) Innenlauflänge mit bei der PTB-Prüfstelle zugelassen. Somit ist der Laufwechsel legal möglich und auch das Modell mit kurzem Lauf entspricht den Zulassungsbedingungen. Geübte Airsoftspielern können die Lauflänge durch das VFC-System schon in wenigen Minuten wechseln.

An der Vorderseite ist bei diesem VFC Airsoftnachbau ein mehrteiliger Außenlauf mit Markings angebracht. Der aufgeschraubte Flash-Hider im Standard Design besitzt das gängige 14mm Linksgewinde wodurch auch Silencer angebracht werden können. Beide genannten Teile sind aus robustem Stahl hergestellt und machen einen sehr soliden Eindruck. Durch das zweiteilige Design des Außenlaufes kann das Gewehr relativ schnell in die kurze CQB Variante umgebaut werden. Das vordere Flip-Up Visier ist aus Aluminium gefertigt und kann per Flip-Up Mechanismus ein- bzw. ausgeklappt werden. Hinter dem Visier befinden sich links und rechts jeweils eine Öse für einen Tragegurt. Originalgetreu ist auch bei de VFC Airsoftreplika der vordere Handguard komplett im Hauptgehäuse mit integriert und besitzt seitlich jeweils eine 21mm Schiene. An der Unterseite ist auch eine 21mm Schiene angebracht an der z.B. ein Frontgriff montiert werden kann (nicht enthalten).

Originalgetreu ist auch das obere Hauptgehäuse aus Aluminium mit aufgesetzter 21mm Schiene. Dadurch, dass der Handguard im Gehäuse integriert ist, ist die Schiene mit ca. 400 mm sehr lange. gefertigt. Hierdurch kann vom Schützen auch eine Zielgerätkombination montiert werden, z.B. Holosight mit Magnifier. Im Lieferumfang enthalten ist an der Hinterseite ein seiten- und höhenverstellbares Flip-Up Visier aus Stahl / Aluminium, dass über zwei verschiedene Absehen verfügt. Wie bei diesen Gewehren üblich befindet sich der Feuerwahlhebel auf beiden Seiten. Hier kann der gesicherte oder der halbautomatische Modus ausgewählt werden. Neben dem MK 16 Mod 0 Schriftzug ist auch noch die Original Kaliberangabe und eine fortlaufende Seriennummer in das Gehäuse lasergraviert. Das untere Hauptgehäuse mit Griffstück besteht originalgetreu aus Verbundkunststoff, welcher eine ähnliche Oberflächenbeschaffenheit wie das echte Gewehr besitzt.

Beim Schaft handelt es sich um eine 6-fach ausziehbare Variante. Zusätzlich befindet sich darüber eine dreistufig verstellbare Wangenauflage. Die Schaftkappe besteht aus Hartgummi, die an der Außenseite mit einer Riffelung bestückt ist. Dies sorgt für einen sehr guten Halt des Gewehrs im Anschlag. Auch für die Montage eines Trageriemens ist am Schaft eine Aussparung vorhanden. Um das Gewehr handlicher für CQB-Areale zu machen, kann der Schaft zur Seite hin eingeklappt werden. Der Hohlraum im Schaft dient bei diesem Gewehr als Akkufach für einen 8.4V - 9.6V NiMH Small-Type oder größengleichen 7.4V - 11.1V LiPo Akku (nicht enthalten). Das Kabel der Waffe verfügt über einen Standard Mini-Tam Akku-Anschluss.

Im Hauptgehäuse ist bei diesem VFC Gewehr eine stabile Metall-Gearbox im Reinforced 7mm Design verbaut. Dank der Verstärkungen und der 7mm Lager sind bereits die Grundsteine für eine hohe Stabilität gelegt. Beim Zahnradset handelt es sich um eine stabile Stahl-Version, welche wie bei vielen anderen VFC Gewehren über ein sogenanntes Federgelagertes-Selbstshimming verfügen. Für eine hohe Zuverlässigkeit des Cylinder-Systems ist ein Reinforced Polycarbonate Piston und ein verstärkter Spring Guide verbaut. Um eine optimale Leitfähigkeit des Stroms zu gewährleisten ist eine Heat Resistant Switch Assembly mit Silberkabel eingesetzt. Im Auslieferungszustand ist die VFC Socom-L mit einer Schussleistung bis zu 1,2 Joule ausgerüstet und besitzt dank dem verbauten 6.04 mm Tuning-Innenlauf eine sehr gute ab Werk Präzision.

Wie bei fast allen hochwertigen S-AEG Gewehren besitzt auch die VFC Socom-L Gewehrserie ein einstellbares Hop-Up System. Dieses befindet sich wie bei vielen Airsoftnachbauten unter dem Deko-Hülsenauswurffenster. Zum Einstellen muss einfach der Spannhebel gezogen werden - das Hop-Up eingestellt werden - und danach der seitlich angebrachte Bolt-Catch gedrückt werden. Das Auswurffenster ist jetzt wieder verschlossen und das Hop-Up System vor Schmutz geschützt.

Um das Airsoftgewehr sicher transportieren zu können, kommt das VFC Socom-L im stabilen Kunststoff-Waffenkoffer. Der hochwertige Koffer ist im Innern mit Schaumstoffeinsätzen ausgestattet und kann mittels eines separaten Schlosses abgesperrt werden.

Es können alle Tokyo Marui kompatiblen M4, M15, M16 Magazine verwendet werden wie z.B. von Dytac, Tokyo Marui, Ares Airsoft, Hexmag, etc..

Zum Betrieb wird noch ein Akku mit Ladegerät sowie 6mm BB Rundkugeln benötigt (siehe Zubehör).

Lieferumfang:

  • VFC Socom-L MK16 Mod 0 Gen. III Vollmetall Deluxe-Version S-AEG 6mm BB Dark Earth
  • VFC Socom-L Stahlblech-Magazin Hi-Cap 300 Schuss Magazin Dark Earth
  • Messing Innenlauf Standard ca. 380 mm
  • Messing Innenlauf CQC ca. 275 mm
  • Kunststoff-Waffenkoffer schwarz 

Technische Details:

  • Farbe: Dark Earth / schwarz
  • Kaliber: 6 mm BB (0,23g - 0,25g empfohlen)
  • System: S-AEG - Semi Automatic Electric Gun / halbautomatisch
  • Material: Aluminium / Stahl / Verbundkunststoff
  • Magazinkapazität: ca. 300 Schuss
  • Lauflänge CQC: ca. 275 mm
  • Lauflänge Std.: ca. 380 mm
  • Länge CQC: ca. 520 / 708 - 769 mm (in 6-Stufen) 
  • Länge Std.: ca. 620 / 808 - 869 mm (in 6-Stufen)
  • Gewicht CQC: ca. 2.869 g
  • Gewicht Std.: ca. 3.000 g
  • Maßstab: 1/1
  • Leistung: max. bis zu 1,2 Joule
  • Gearbox: Reinforced Metall Version 2
  • Passender Akku: 8.4V - 9.6V NiMH Small-Type oder größengleicher 7.4V - 11.1V LiPo (nicht enthalten)
  • Akku-Anschluss: Mini-Tam Type
  • Hersteller: VFC

Wichtige waffenrechtliche Informationen: Artikel frei ab 18 Jahren - Dieser Artikel kann nur versendet werden, wenn Sie uns einen Altersnachweis zusenden, sofern uns dieser noch nicht vorliegt. (bitte den Link: "Altersnachweis" für genaue Infos anklicken)  
Hinweis: Richtiger Umgang mit Druckluft-, Federdruckwaffen und CO2-Waffen


 

 
 

VFC SOCOM Light Magazin 300 Schuss tan
 
Best.-Nr: 41331
29,98 €
VFC SOCOM L SD Silencer + Flash Hider Set
 
Best.-Nr: 41456
69,98 €
ASG LiPo Akku 7,4V 1300mAh 20C Two-Panel
 
Best.-Nr: 44033
19,98 €
ASG LiPo Akku 11,1V 1300mAh 20C Tri-Panel
 
Best.-Nr: 43929
28,98 €
Speedballs Pro Tournament BBs 0,23g 4.000er Beutel
Speedballs Pro Tournament BBs 0,23g 4.000er Beutel
 
Best.-Nr: 43013
14,98 €
Speedballs Pro Tournament BBs 0,25g 4.000er Beutel
Speedballs Pro Tournament BBs 0,25g 4.000er Beutel
 
Best.-Nr: 42507
14,98 €
100% Speedballs Bio Tournament BBs 0,25g 4.000er Beutel
100% Speedballs Bio Tournament BBs 0,25g 4.000er Beutel
 
Best.-Nr: 42520
18,98 €
Leider sind noch keine Kundenbilder für diesen Artikel vorhanden...
Leider sind noch keine Kundenbilder für diesen Artikel vorhanden...
Leider sind noch keine Kundenbilder für diesen Artikel vorhanden...
Leider sind noch keine Kundenbilder für diesen Artikel vorhanden...
Eigene Bilder hochladen - so geht's Stellen Sie hier Ihre eigenen Bilder ein Alle Kundenbilder zu diesem Artikel Alle Kundenbilder im Shop ansehen Voraussetzungen zum Einstellen von Kundenbildern
 

Übersicht über die bereits getätigten Bewertungen

Anzahl der Bewertungen:   2 Produkt jetzt bewerten  
Durchschnittliche Bewertung:    4,5    

Sortierung:

"richtig geil das Ding" 2.8.2010 05:08

Von "megadave67"

richtig geil das Ding Edle Verarbeitung, kein Grat oder sonstige Nahtstellen, viel Metall, sher stabile ABS Kunststoffteile so wie es sein muss, super Farbgebung und natürlich richtig stark beim schiessen. Das sind meine Meinungen über diese Scar Variante. Hab sie mir gekauft und bin gnadenlos beeindruckt. Die Magazine halten Bombenfest. Hab für meine Scar noch nen Schalldämpfer und ein Zielfernrohr dazugekauft. Einfach klasse das Teil! Ich kann es nur weiterempfehlen! Für Scar Fans ein Muss!!
5

Edle Verarbeitung, kein Grat oder sonstige Nahtstellen, viel Metall, sher stabile ABS Kunststoffteile so wie es sein muss, super Farbgebung und natürlich richtig stark beim schiessen. Das sind meine Meinungen über diese Scar Variante. Hab sie mir gekauft und bin gnadenlos beeindruckt. Die Magazine halten Bombenfest. Hab für meine Scar noch nen Schalldämpfer und ein Zielfernrohr dazugekauft. Einfach klasse das Teil! Ich kann es nur weiterempfehlen! Für Scar Fans ein Muss!!

"Langzeit Test" 12.3.2011 10:00

Von "MaxVill"

Langzeit Test Hallo zusammen, besitze die L Variante von der Socom Serie aus dem Hause VFC nun schon etwa 4 Monate. Getauscht habe ich nur den Motor (getauscht gegen AIM) der an sich sehr schwach ist und den Piston zu einem Leight-Weight (getauscht gegen AIM). Der rest ist noch Stock. Die Verarbeitung ist ausgesprochen gut und alles sitzt sehr passgenau. Jedoch gibt es zwei Dinge die mich gestört haben. Zum einen der Boltcatch der lose herumwackelt sowie der nachempfunde "Bolt", der ebenfalls im Gehäuse nach rechts und links wackelt. Das sind zwei unnötige Geräusche die durch simple Tricks behoben werden. An dem "Bolt" einfach Mossgummi oder Pappe drankleben und das wackelt schon nichtmehr. Der Boltcatch ist da schon etwas komplizierter. Hierfür muss die Gearbox ausgebaut werden und dann der Boltcatch aus dem Lower-Reciever herausgezogen werden. Nun eine kleine Feder (habe eine von einem Kugelschreiber verwendet unter den beweglichen Hebel gesetzt und man hat ein einwandfrei funktionierenden Boltcatch, sowie kein wackeln mehr! Die Schussleistung betrug bei mir 1,2 bis 1,3 Joule. Die Präzision war wirklich ausgesprochen gut muss ich sagen (mit Standradlauf). Lasst euch nicht von dem Kunststoff Hop-Up abschrecken, da hatte ich auch meine Bedenken, doch im nachhinein muss ich sagen dass es kaum einen Unterschied zu einem normalen Hop-Up aus Guss oder allgemein Metall gibt. Der Klare Vorteil bei Kunststoff der durchsichtig ist liegt klar auf der Hand. Man kann sehr gut erkennen ob das Hop-Up Bucking falsch einegsetzt wurde oder das Hop-Up einen Fehler an sich aufweist (ein Bruch z.B.). Das Akkufach im Stock ist von der Höhe sehr niedrig aber in der Länge sehr nutzbar. Somit wird oft auf einen normalen Small-Type Akku zurückgegriffen was an sich auch gut ist. Jedoch habe ich mich für die LiFe-Po Variante entschieden im Stick-Type Vormate bzw. Inline Format. Die Vorteile sind wie folgt: kontinuierliche Leistung von 9,9 Volt (ja 9,9 NICHT 9,6 wie bei normalen NICD oder NIMH Akkus, Gearjams ade), KEIN LiPo-Wächter nötig da dieser nicht tiefentladen werden kann, nicht Temperatur emfindlich. Somit viel mir die Wahl leicht, zwei negative Punkte gibt es jedoch schon: ein LiFePo Ladegerät muss gekauft werden und der Schaft der Scar lässt sich nur bis zu vorletzten Position einschieben, für mich aber genau das richtige Maß. Ach ja die Scar hat 14mm CCW (gegen der Uhrzeigersinn). PS: Noch eine Beschwerde an das K&Z Team, bei mir hat das Tool mit Torx Werkzeug gefehlt das normalerweise unter dem Korn hineingesteckt ist, das ist nicht das erste mal dass ein Teil einer Waffe fehlte, als ich bei euch etwas bestellte. Besser darauf achten bitte, sind immerhin 500 Euro! Nun es wurde jetzt etwas ausführlicher als ich das eigentlich geplant hatte aber ich denke ich konnte euch gut helfen. MfG MaxVill
4

Hallo zusammen, besitze die L Variante von der Socom Serie aus dem Hause VFC nun schon etwa 4 Monate. Getauscht habe ich nur den Motor (getauscht gegen AIM) der an sich sehr schwach ist und den Piston zu einem Leight-Weight (getauscht gegen AIM). Der rest ist noch Stock. Die Verarbeitung ist ausgesprochen gut und alles sitzt sehr passgenau. Jedoch gibt es zwei Dinge die mich gestört haben. Zum einen der Boltcatch der lose herumwackelt sowie der nachempfunde "Bolt", der ebenfalls im Gehäuse nach rechts und links wackelt. Das sind zwei unnötige Geräusche die durch simple Tricks behoben werden. An dem "Bolt" einfach Mossgummi oder Pappe drankleben und das wackelt schon nichtmehr. Der Boltcatch ist da schon etwas komplizierter. Hierfür muss die Gearbox ausgebaut werden und dann der Boltcatch aus dem Lower-Reciever herausgezogen werden. Nun eine kleine Feder (habe eine von einem Kugelschreiber verwendet unter den beweglichen Hebel gesetzt und man hat ein einwandfrei funktionierenden Boltcatch, sowie kein wackeln mehr! Die Schussleistung betrug bei mir 1,2 bis 1,3 Joule. Die Präzision war wirklich ausgesprochen gut muss ich sagen (mit Standradlauf). Lasst euch nicht von dem Kunststoff Hop-Up abschrecken, da hatte ich auch meine Bedenken, doch im nachhinein muss ich sagen dass es kaum einen Unterschied zu einem normalen Hop-Up aus Guss oder allgemein Metall gibt. Der Klare Vorteil bei Kunststoff der durchsichtig ist liegt klar auf der Hand. Man kann sehr gut erkennen ob das Hop-Up Bucking falsch einegsetzt wurde oder das Hop-Up einen Fehler an sich aufweist (ein Bruch z.B.). Das Akkufach im Stock ist von der Höhe sehr niedrig aber in der Länge sehr nutzbar. Somit wird oft auf einen normalen Small-Type Akku zurückgegriffen was an sich auch gut ist. Jedoch habe ich mich für die LiFe-Po Variante entschieden im Stick-Type Vormate bzw. Inline Format. Die Vorteile sind wie folgt: kontinuierliche Leistung von 9,9 Volt (ja 9,9 NICHT 9,6 wie bei normalen NICD oder NIMH Akkus, Gearjams ade), KEIN LiPo-Wächter nötig da dieser nicht tiefentladen werden kann, nicht Temperatur emfindlich. Somit viel mir die Wahl leicht, zwei negative Punkte gibt es jedoch schon: ein LiFePo Ladegerät muss gekauft werden und der Schaft der Scar lässt sich nur bis zu vorletzten Position einschieben, für mich aber genau das richtige Maß. Ach ja die Scar hat 14mm CCW (gegen der Uhrzeigersinn). PS: Noch eine Beschwerde an das K&Z Team, bei mir hat das Tool mit Torx Werkzeug gefehlt das normalerweise unter dem Korn hineingesteckt ist, das ist nicht das erste mal dass ein Teil einer Waffe fehlte, als ich bei euch etwas bestellte. Besser darauf achten bitte, sind immerhin 500 Euro! Nun es wurde jetzt etwas ausführlicher als ich das eigentlich geplant hatte aber ich denke ich konnte euch gut helfen. MfG MaxVill

Sortierung:

Leider noch kein Video vorhanden!

Kunden kauften auch
ASG LiPo Akku 7,4V 1000mAh 30C AN/PEQ-15
 
Best.-Nr: 44627
19,98 €
DBoys M4 S-System Vollmetall Komplettset S-AEG 6mm BB schwarz
DBoys M4 S-System Vollmetall Komplettset S-AEG 6mm BB schwarz
 
Best.-Nr: 44558
219,98 €
VFC Heckler & Koch HK416 C Vollmetall S-AEG 6mm BB schwarz
VFC Heckler & Koch HK416 C Vollmetall S-AEG 6mm BB schwarz
 
Best.-Nr: 44532
399,00 €
ASG Steyr AUG A3 Komplettset S-AEG 6mm BB
 
Best.-Nr: 43924
219,98 €
Bisher gesehen

Alle Preisangaben im Kotte & Zeller Shop sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer, zuzüglich Service- & Versandkosten!
- Jetzt den Newsletter abonnieren -

5 Euro* Gutschein & exklusive Angebote

Exklusive Gutschein- und Rabattaktionen

Jetzt direkt 5 Euro* Gutschein sichern

Als Erster über Neuheiten informiert werden

Ihre E-Mail-Adresse:


 

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen
* 50 Euro Mindestbestellwert, nur ein Gutschein pro Bestellung einlösbar

Kontakt: