Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies und andere Technologien, damit wir unsere Website sicher und zuverlässig anbieten und die Performance prüfen können. Desweiteren um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Damit das funktioniert, sammeln wir Daten über unsere Nutzer und wie sie unsere Angebote auf welchen Geräten nutzen. Mit Klick auf "Ok" stimmst Du der Verwendung von Cookies und anderen Technologien zur Verarbeitung Deiner Daten zu, einschließlich der Übermittlung an unsere Marketingpartner (Dritte).

Weitere Details und alle Optionen findest du in den "Einstellungen". Du kannst diese auch später jederzeit anpassen. Detaillierte Informationen und wie du deine Einwilligung jederzeit widerrufen kannst findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Einstellungen
 Login
Merkzettel
Warenkorb

Kriegs-Kultur - Warum wir kämpfen

Art.-Nr.: 80141
Kriegs-Kultur - Warum wir kämpfen
34,90€ inkl. MwSt zzgl. Versand
Auslieferung in 2-3 Werktagen
sofort lieferbar - in 2-4 Werktagen bei dir
Menge:
merken
  • Schneller Versand
  • Datenschutz
  • Zertifizierter und geprüfter Onlineshop
  • Neutraler Versandkarton
Artikelbeschreibung
Bewertungen
Bestpreisanfrage
 

Artikelbeschreibung

Art.-Nr.: 80141

Der Krieg hat seine eigene kulturelle Welt hervorgebracht: Trotz aller technischen Entwicklungen im Lauf der Geschichte ist sein Wesen gleich geblieben. Der bekannte israelische Militärhistoriker Martin van Creveld sieht im Krieg eine Konstante menschlichen Verhaltens. Kriegslose Zeiten, so seine Überzeugung, werde es niemals geben. Seit der europäischen Aufklärung wurde der Krieg als bloße Weiterführung der Politik mit anderen Mitteln, also als Verfolgung von im Wesentlichen rationalen politischen Zielen angesehen. Genau dieser Ansicht stellt sich van Creveld entgegen. Die Wurzeln des Krieges sind allgemeinmenschliche vor allem psychologische und daher bleiben die anthropologischen Konstanten des Krieges im Wesentlichen immer gleich trotz aller Veränderungen der Waffen, Taktik, Ausrüstung und des zivilisatorischen Standes. Er hat eine ganz eigene kulturelle Welt hervorgebracht, mit besonderen Regeln, Bräuchen, Uniformen, Paraden, Ehrenkodices, die heute weitgehend als irrational und archaisch abgelehnt werden. Wenn sie aber aus allgemeinmenschlichen Konstanten herrühren, werden sie auch in Zukunft Gültigkeit behalten.
Von der Kriegsbemalung zu den Tarnanzügen, von Bumerangs zu Bastionen: Menschliches Verhalten im Krieg bleibt gleich vom Kriegsgeschrei am Beginn bis zu den Möglichkeiten und Optionen zur Beendigung eines Krieges.
In weiteren Kapiteln widmet sich der Autor dem Verhältnis von Geschichte und Krieg, der Spiegelung des Krieges in Literatur, Kunst und Denkmälern und schließlich der Frage, wie der Krieg und der Friede der Zukunft aussehen könnte.

486 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-902475-97-8
Format: 24,6 x 17,9 x 3,2 cm

von Martin van Creveld

Der Autor Martin van Creveld, einer der führenden Militärhistoriker der Gegenwart, wurde 1946 in Holland geboren. Seit 1950 lebt er in Israel. Studium an der London School of Economics und an der Hebrew University in Jerusalem, wo er seit 1971 als Professor für Geschichte lehrt. Darüber hinaus ist er als militärischer Berater und Referent in der gesamten westlichen Welt tätig.

... mehr Beschreibung

Bewertungen

Bewertung abgeben

Bitte beachte die Richtlinien für Produktbewertungen! »Mehr dazu

Kunden kauften auch

So bewerten uns 11.000 Kunden

neutraler Versandkarton
100% Datenschutz
portofrei ab 150 EUR (DE)
schnelle Lieferung
Logo DHL

holt 3x am Tag die Pakete bei uns ab


TOP